Obertshausen – Caravaca de la Cruz

Quelle: Offenbach Post

Der Name klingt wie Musik! Regelmäßig taucht er in der Zeitung auf, in den zurückliegenden Monaten häufiger. Was in den 80er Jahren im Sande verlief, soll jetzt belebt werden: Die Verbindung der spanischen Kleinstadt im Südosten der iberischen Halbinsel mit Obertshausen. Mittlerweile nehmen Gruppen an den Aktivitäten der Partnerstädte teil. Von Michael Prochnow

© Foto: M.

Antonio Torrecilla (von rechts), Leiter der Musikschule, Juan Aznar von der Jugendförderung, Stadträtin Antonia Maria Alvarez Jorquera, Luis Galvez sowie Mari Carmen Donate von der Jugendförderung planten Besuche und Begegnungen.

Beim Jugendcamp 2008 in Laakirchen wude die Heimatstadt von Luis Galvez zum Austragungungsort des Treffens auserkoren.

Der Vorsitzende des Sport-, Jugend- und Kulturausschusses sowie des Obertshausener Vereinsrings hat mit den Kollegen in Caravaca bereits das Programm für die Begegnungen ausgetüftelt. Dazu nahm er an einer Sitzung in seinem Geburtsort teil. Bürgermeister Domingo Aranda, die Stadträtin für Jugend und Kultur, Antonia Alvarez Jorquera, sowie die Leiter der Jugendförderung, Juan Aznar und Mari Carmen Donate, und der Musikschule, Antonio Torrecilla, waren ebenfalls dabei.

Bürgermeister Aranda freute sich über das Interesse in Obertshausen und bat um Unterstützung bei der Vorbereitung und Organisation des Jugendcamps in Caravaca. Die Organisatoren stehen in engem Kontakt mit den Partnerstädten Obertshausens – Laakirchen, St. Geneviève des Bois und Meiningen sowie deren Partner, Gemona in Italien, Mikolow in Polen, Klimkovice in Tschechien sowie Penafiel in Portugal.

Rund 120 Jugendliche aus diesen neun Städten und acht Ländern werden gemeinsam im Haus der Jugendförderung wohnen. Auf dem Programm stehen Kennenlernspiele, Disco, Stadtführung, Schwimmbadbesuch und eine Karaoke-Nacht. Zum Abschluss werden Museen in Murcia und Cartagena besichtigt. Am Mar Menor bleibt die Gruppe am Strand, dann unternimmt sie eine Floßfahrt auf dem Rio Segura bei Calasparra, die bereits vergangenes Jahr in Ös terreich starten sollte. Zum Wochenede reisen die Bürgermeister aus den beteiligten Städten an, am Samstag wird ein Gala-Europa-Abend gefeiert, verrät Galvez.

Aus Anlass des 20-jährigen Bestehens der Obertshause ner Musikschule überbrachte er eine Einladung von Schulleiter Dietmar Schrod an die Musikschulleitung von Caravaca für das Jubiläumskonzert am 25. April, an dem auch Gruppen der Partnerstädte teilnehmen sollen. Musikschulleiter Antonio Torrecilla zeigte sich sehr erfreut und kündigte den Besuch mit einer Gruppe in Obertshausen an. Als Geschenk an das Jubiläumskind könne er sich einen Gegenbesuch der Musikschule Obertshausen nach Caravaca vorstellen.

Anlässlich des 75-jährigen Bestehens der DRK-Ortsvereinigung und des 2. Internationalen Erste-Hilfe-Wettbewerbs in Hausen wurde auch eine Einladung an das Cruz Roja in Caravaca überreicht. Auch hier soll sich ein Team finden, das im September nach Deutschland kommt.

Somit kommt es 2009 zum beinah 20-jährigen Austausch zwischen Bürgern aus Obertshausen und Caravaca. Es begann mit Besuchen des spanischen Elternvereins und zahlreichen Aktionen der „Hausener Minis“. Nun sei es „nur noch eine Frage der Zeit, wann es zu einer offiziellen Freundschaft kommt“, meinte Luis Galvez. Da 2010 das Heilige Jahr zu Ehren des Kreuzes in der Heiligen Stadt gefeiert wird, lud Bürgermeister Aranda die gesamte Bevölkerung Obertshausens zum Pilgern ein.

Anuncios

Responder

Introduce tus datos o haz clic en un icono para iniciar sesión:

Logo de WordPress.com

Estás comentando usando tu cuenta de WordPress.com. Cerrar sesión / Cambiar )

Imagen de Twitter

Estás comentando usando tu cuenta de Twitter. Cerrar sesión / Cambiar )

Foto de Facebook

Estás comentando usando tu cuenta de Facebook. Cerrar sesión / Cambiar )

Google+ photo

Estás comentando usando tu cuenta de Google+. Cerrar sesión / Cambiar )

Conectando a %s